Niklas, der Braumeister

Ein Bier, hinter dem weit mehr steckt, als man denkt

Jeden Tag aufs Neue lässt Niklas im Brauhaus Ernst August die Kessel brodeln und dampfen. Für den Gast selten sichtbar sorgt er dafür, dass wir in Hannover unser einzigartiges Bier genießen können.

Gefällt dir? Jetzt teilen:

Ob nach Feierabend oder am Wochenende, für viele bedeutet das Ploppen des Bügelverschlusses und der Genuss einer typisch Hannoverschen Bierspezialität ein Stück Heimat. Seit über 30 Jahren wird im Brauhaus Ernst August Bier gebraut. Heute ist es aus der kulinarischen Landschaft Hannovers nicht mehr wegzudenken.

Wer schon einmal am Samstagabend im Brauhaus war, weiß, wie bunt und lebendig es in dem Hannoveraner Familienunternehmen zugeht. Knapp 480.000 Liter Hanöversch Bio Bier werden hier jährlich gebraut und erfreuen sich einer großen Nachfrage. 480.000 Liter Bier, das würde 3.200 Badewannen füllen. Ziemlich viel also, für eine Familienbrauerei, bei der viel Liebe im Detail steckt und genau soviel Wert auf Handarbeit gelegt wird.

Doch wie lange dauert es vom ersten Schritt bis zum fertigen Bier im Glas? Wo kommen die Zutaten her? Diese Fragen beantwortet Niklas, der Braumeister aus dem Brauhaus Ernst August. Begleite Niklas zur Arbeit und schaue ihm beim Brauen über die Schulter. Du bestimmst den Verlauf des interaktiven Rundgangs durch das Brauhaus und wer weiß, vielleicht triffst du ja auch ein paar Kollegen?

Der Beruf des Braumeisters ist einzigartig und nicht an jeder Ecke zu finden. Es braucht viel Geschick und Handwerkskunst um aus Wasser, Hopfen, Malz und Hefe das wunderbare Gebräu herzustellen. Maischepfanne, Läuterbottich, Würzepfanne und Whirlpool sind nur einige Gerätschaften die dabei bedient werden müssen. Macht man alles richtig, entstehen am Ende, je nach Würze, bis zu zehn verschiedene Biersorten. Darunter saisonale Besonderheiten und die Hannoveraner Spezialität Lüttje Lage.

Im Brauhaus Ernst August wird ein besonders reines und naturbelassenes Produkt hergestellt. Das verkochte Malz wird als Tierfutter an Biohöfe in der Region verkauft. Dadurch entstehen beim gesamten Prozess kaum Abfälle. Achtung, Geheimtipp: verkochtes Malz kann übrigens auch zum Backen von Brot, Brötchen oder Kuchen verwendet werden.

Das Brauhaus Ernst August verwendet nur Bio-zertifizierte Zutaten aus der Region. Von Anfang bis Ende ist die Herstellung des Bieres im Brauhaus Handarbeit.
Herzstück der Brauerei ist das Sudhaus: Hier gibt Niklas das Malz in den Läuterbottich

Das Brauhaus Ernst August befindet sich nahe der Marktkirche, im Herzen von Hannovers Altstadt. Jedes Wochenende finden hier Partys, Konzerte und Comedy-Abende statt. Auch der bekannte Hannoveraner Poetry Slam „Macht Worte!“ war bereits zu Gast auf der Bühne im Brauhaus.

Ingesamt geht im Restaurant oder bei Veranstaltungen die Hälfte des gebrauten Bieres über die Theke. Die andere Hälfte wird direkt und ohne Zwischenhändler an, Hofläden und Naturkostfachhändler ausgeliefert.. Die Auslieferung erfolgt persönlich und nur in einem Umkreis von 35 Kilometern. Auch das macht die Hanöverschen Bio-Biere zu einem Stück Stadtkultur.

Acht verschiedene Sorten Bier gehen im Brauhaus über die Theke - Prost!
Zusammenhalt steht im Brauhaus-Team an erster Stelle: Auch nach Feierabend wird deshalb gerne zusammen angestoßen